Immer up to Date

Am kommenden Sonntag um 2000 Uhr geht der Türkheimer Eissportverein in sein erstes von fünf Vorbereitungsspielen. Gegner sind die Falcons aus Pfronten. Der Landesligist stand zum Saisonende 19/20 auf einem Abstiegsplatz, verbleibt aber in der Landesliga da vier Aufsteiger die Liga verlassen haben und nur zwei Teams in die Landesliga aufgestiegen sind. Der Bayerische-Eissport-Verein hat eine Regelung festgelegt, sodass pro Auf- und Absteiger entschieden wurde. Die Falcons haben im Sommer den Kader kräftig umgebaut 9 Spieler haben den Verein verlassen und die Neuzugänge Filip Matejka/CZE (Kempten), Markus Güssbacher (Schongau) und Maximilian Dempfle (Buchloe) gelten als Verstärkung. Die Pfrontener Eishackler stehen bereits seit Mitte August auf dem Eis und werden gegenüber dem ESVT einen deutlichen Trainingsvorsprung haben. Nicht nur technisch und konditionell, das Team wird sicherlich auch taktisch schon einiges einstudiert haben. Für die Türkheimer ist es nach fast 6-monatiger Abwesenheit vom Eis und nur fünf Eistrainings der erste Test und dann auch gleich gegen einen Landesligisten. „Wir haben die Vorbereitung heuer angehoben, wir wollen uns in der kommenden Saison steigern. Das erfordert Gegner die auch auf einem höheren Niveau spielen, wir testen heuer gegen drei Landesligisten und zwei Mannschaften aus unseren Nachbargruppen, sagt Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring.“ Beim ESVT wird der bekannte Kader auflaufen, Neuzugänge stehen nicht auf dem Spielberichtsbogen. Corona bedingt können beide Teams maximal 20 Spieler aufs Eis bringen, mehr lässt die Kabinensituation in der Pfrontener Eishalle nicht zu. Verzichten muss Trainer Michael Fischer auf Andreas Pross der verletzungsbedingt noch kein Eistraining absolviert hat, Marvin Gietl und auf Florian Zacher aus privaten Gründen. Tomi Mayr steht nach seinem Auslandssemester wieder zur Verfügung, sodass der ESV mit einem 19er Kader anreisen wird. „Trotz den Umständen der Pandemie haben wir fast unseren geplanten Sommerplan durch gebracht. Die Beteiligung war sehr gut. Das zeigt, die Jungs sind heiß und wollen den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Die ersten Trainings auf dem Eis waren durchweg positiv. Leider fehlen uns verletzungsbedingt und beruflich einige Spieler, sodass wir bisher noch nicht vollzählig trainieren konnten. Das wird sich leider auch die komplette Vorbereitung durchziehen. Das heißt aber auch, die Spieler können sich jetzt zeigen und für eine der Reihen empfehlen. Mit Pfronten haben wir eine höherklassige Mannschaft, die sich schon etwas länger in der Eisvorbereitung befindet. Für uns gilt am Sonntag, wir wollen uns einspielen um die Reihen zu finden, so Trainer Michael Fischer zum Auftakt in Füssen und der aktuellen Situation.“

Aus der Juniorenmannschaft steht kein Spieler im Aufgebot. „Wir haben uns dafür entschieden, dass die Mannschaften zunächst streng getrennt trainieren und spielen wird. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, wir hätten gerne den U20 Spielern wieder eine Chance gegeben. Sollten wir aber einen Verdachtsfall oder gar einen Covid-19 Erkrankten haben, wären mehrere Mannschaften betroffen und müssten in Quarantäne. Das wollen wir zum Saisonstart unter allen Umständen vermeiden, wir gehen kein Risiko ein, sagt Döring.“  „Nach einer langen Pause und einem intensiven Sommertraining über knapp 4 1/2 Monate merkt man unserer Mannschaft an, das alle heiß aufs Eis sind und es endlich mit der Vorbereitung auf eine neue, wenn auch schwierige, Saison zu geht! In den ersten Trainingseinheiten auf dem Eis sah man, das alle hochmotiviert. Wir werden jetzt hart arbeiten um den Erfolg aus der Vorsaison zu wiederholen, sagt Kapitän Sascha Hirschbolz zur aktuellen Situation.“

 

Ab kommenden Sonntag den 20.09.2020 sind 200 Zuschauer freigegeben, im Stadion gelten die AHA-Regeln –Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen!

Die weitere Planung für das Senioren Team ist wie folgt:

Sonntag 27.09.20 1115Uhr
ESV Türkheim : EV Fürstenfeldbruck 1b
Spielort: Buchloe

Sonntag 04.10.20 1630Uhr
ESV Türkheim : ERSC Ottobrunn
Spielort: Türkheim

Freitag 09.10.20 2000Uhr
EV Bad Wörishofen : ESV Türkheim
Spielort: Wörishofen

Sonntag 11.10.20 1630Uhr
ESV Türkheim : ERC Lechbruck
Spielort: Türkheim

Subscribe to our newsletter!